Gemüse Gericht Januar 2018Lauch-Linsen-Auflauf 1400x578

Für das erste Gemüse Gericht im neuen Jahr wollte ich endlich mal wieder einen Auflauf machen. Nur was für einen Auflauf? Vor Urzeiten hatte ich mal mit dem Wintergemüse Lauch einen Auflauf gemacht, konnte mich jedoch nicht mehr an das genaue Rezept erinnern. Was lag da näher, mal was Neues für mich zu kreieren. Daher habe ich einfach mal eine Kombi mit verschiedenen Linsen versucht und muss sagen, dass ich dieses Gericht sicher nicht zum letzten Mal gekocht habe Es ist schnell und einfach zu kochen, hat viele positive Inhaltsstoffe und Eigenschaften und das es einfach lecker schmeckt, ist ganz sicher auch kein Nachteil. Probiert es aus und genießt dieses leckere Wintergericht. Guten Appetit! 😀

Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 200 gr. Linsen(je 100gr rote und gelbe)
  • 500 gr. Lauch
  • 600 ml Gemüsebrühe, ungesalzen
  • 20 gr. Butter
  • 50 gr. Sonnenblumenkerne
  • 50 gr. Gouda, gerieben, lactosefrei
  • 100 gr. Schmand, lactosefrei
  • 2-3 El Obstessig
  • Kräutersalz
  • Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • Kokosfett

Anleitungen

  1. Die Linsen in der ungesalzenen Gemüsebrühe nach Packungsanleitung gar kochen. Erst danach die gut abgetropften Linsen mit Kräutersalz, Pfeffer und Obstessig würzen.
  2. Den Lauch putzen, waschen und in Ringe schneiden.
  3. Nun Lauch in Butter andünsten und mit Kräutersalz und Pfeffer würzen.
  4. Anschließend den Lauch mit den gegarten Linsen mischen, abschmecken und in die, mit Kokosfett gefettete, Auflaufform füllen.
  5. Die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten. Nun die gerösteten Sonnenblumenkerne und den geriebenen Käse über den Auflauf streuen.
  6. Zuletzt den Schmand darauf verteilen und im auf 200Grad vorgeheizten Backofen etwas 25min. überbacken. Darauf achten, dass der Schmand streichfähig ist, also entsprechend rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen.

Rezept-Anmerkungen

Lauch, auch „Spargel des armen Mannes“ genannt, enthält viele Vitamine und Mineralstoffe. Besonders Vitamin C und K sowie Folsäure sind enthalten. Bei den Mineralstoffen ist der Gehalt an Kalium, Kalzium, Magnesium, Eisen und Mangan beachtlich. Lauch enthält außerdem viele sekundäre Pflanzenstoffe, die für den intensiven Geschmack und Geruch verantwortlich sind. Besonders bedeutsam sind hierbei die Schwefelverbindungen, die auch antioxidativ und antibakteriell wirken.

Lauch regt die Nierentätigkeit an und wirkt der Bildung von Nierensteinen entgegen. Auch die Verdauungstätigkeit wird angeregt und der Gallenfluss beschleunigt.

Linsen sind sehr gute Eiweißlieferanten. Besonders gut nutzen kann der Körper die Proteine in der Kombination mit Getreide zum Beispiel Nudeln. Von den Vitaminen sind die nervenstärkenden B-Vitamine reichlich enthalten. Das Provitamin A aus den Linsen wandelt der Körper in Vitamin A um. Dieses ist wichtig für den Sehprozess und das Immunsystem. Zellschützend wirkt das enthaltene Vitamin E. Sehr reich sind Linsen an den Mineralien Kalium, Kalzium, Magnesium und Phosphor. Sie sind zudem gute Eisenlieferanten. Besonders hoch ist auch ihr Anteil an Zink. Das Spurenelement ist unter anderem wichtig für Haare und Nägel. Dank ihres hohen Ballaststoffgehalts sättigen Linsen schnell.

50gr. Hülsenfrüchte enthalten 10gr. Ballaststoffe und dies bei einem durchschnittlichen Tagesbedarf von 30gr.

Durch das hinzufügen von Obstessig, sind Linsen für Magenempfindliche leichter zu verdauen, Blähungen werden vermieden/reduziert und die Linsen erscheinen farbiger.

Wichtig: Hülsenfrüchte müssen vor dem Verzehr erhitzt werden, damit sich die austretende Blausäure verflüchtigen kann. Daher teilweise mit offenen Topf kochen. Das Kochwasser nicht verwenden.

Sofern die Linsen nicht geschält sind, diese am Abend vorher in Wasser/ungesalzener Gemüsebrühe einweichen.

 

Lauch-Linsen-Auflauf
Markiert in: