Obst Gericht Mai 2018

Apfel-Brombeer-Crumble 1400x578

Diesmal habe ich mich als Obstgericht für einen Crumble entschieden und mal Äpfel mit Brombeeren kombiniert. Auch wenn hier durch den Zucker doch mehr Kalorien als sonst in meinen Gerichten sind, hat es mit sehr gut geschmeckt. Allerdings zeigt die Praxiserfahrung, dass etwas weniger Crumble auf den Äpfeln verteilt und dafür mehr Äpfelscheiben als Boden und Brombeeren hier nicht nur optisch mehr „her macht“ als auch noch frischer schmeckt. Und wenn man noch unterschiedliche große und kleine Formen verwendet hat man hier auch optisch zusätzlich noch einen Hingucker. Achtet aber bitte beim Backen im Ofen dann darauf, dass die Crumble´s nicht zu dunkel werden. Daher immer wieder kontrollieren und ggf. vor der „Ca-Backzeit“ runterschalten(z.B. auch die Umluft ausschalten) oder direkt rausnehmen. Ach ja, die Zutatenmenge reicht, je nach Größe der Portionen, für 8-10 Personen. Guten Appetit!

Portionen 10 Personen

Zutaten

  • 1-1,25 KG Äpfel
  • 300 gr. Brombeeren
  • 200 gr. Dinkelmehl
  • 300 gr. Nussmüsli
  • 225 gr. Butter
  • 200 gr. Zucker
  • 50 gr. Pekannüsse(
  • 1 Pkg Vanillezucker

Anleitungen

  1. Den Backofen vorheizen (Umluft: 175 °C/. Die Äpfel(ich habe Braeburn verwendet) schälen, vierteln, entkernen und abschließend in Spalten schneiden. In einer eingefetteten ofenfesten Form verteilen und im Ofen ca. 10 Minuten vorbacken.
  2. Achtung: Da die Äpfel im Ofen „einschrumpfen“, ruhig sehr dicht in der bzw. den Formen schichten.
  3. Während die Apfel im Ofen vorbacken, die Butter zum Schmelzen bringen und die Pekannüsse(oder z.B. Walnüsse je nach Gusto) grob hacken. Die Nüsse mit Mehl, Zucker, Vanillezucker und dem Nussmüsli vermischen.
  4. Nun die flüssige Butter zugeben und mit den Händen zu groben Streuseln verkneten.
  5. Brombeeren abspülen und abtropfen lassen. Die Forme(en) mit den Äpfeln aus dem Ofen nehmen und die Streusel mit den Brombeeren auf den Äpfeln verteilen.
  6. Bei gleicher Temperatur 20–25 Minuten weiterbacken. Immer wieder kontrollieren, damit die Streusel oben auf dem Crumble nicht zu dunkel werden. Ggf. die Umluft ausschalten.
  7. Wer mag, kann zum Schluss den Crumble z.B. mit Puderzucker oder Vanillesahne garnieren.

Rezept-Anmerkungen

Ein durchschnittlich großer Apfel trägt über 30 Vitamine und Spurenelemente, 100 bis 180 Milligramm Kalium und viele andere wertvolle Mineralstoffe wie Phosphor, Kalium, Kalzium, Magnesium oder Eisen in und unter seiner Schale. Dabei besteht er zu 85 Prozent aus Wasser und hat nur rund 60 Kilokalorien. Er ist gut zu Zähnen und Darm, Trauben- und Fruchtzucker liefern schnell Energie. 

So liefern Äpfel Kohlenhydrate in Form von leicht verdaulichen Zuckerarten. Auch als Vitamin-C-Lieferant punktet der Apfel. Allerdings hängt der Gehalt stark von der Sorte ab. Vitamin C spielt eine Rolle beim Aufbau des Bindegewebes und fördert die Eisenaufnahme des Körpers. 

Brombeeren sind kleine Vitaminbomben und haben pro 100 Gramm nur 44 kcal. Ihr Gehalt an Provitamin A gehört zu den höchsten unter den Beerenfrüchten. Der Körper wandelt den Stoff in Vitamin A, welches unter anderem wichtig ist für den Sehprozess. Brombeeren punkten auch mit viel Vitamin C, das zum Beispiel vor Zellschädigungen schützen soll. Das enthaltene Vitamin E, die Vorstufe zu Vitamin A, wirkt ebenfalls als Zellschutz. Wertvoll sind auch die Vitamine aus der B-Gruppe. Sie sind an vielen Stoffwechselfunktionen beteiligt. Der Gehalt an Mineralien wie Kalzium, Kalium und Magnesium ist ebenfalls hoch. Dank ihres Ballaststoffanteils können Brombeeren die Verdauung anregen. 

Die enthaltenen Flavonoide (Anthocyane), die der Brombeere die typische Farbe verleihen, haben zahlreiche gesundheitsförderliche Wirkungen, u.a. können sie das Risiko für Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen senken, den Blutdruck regulieren und das Immunsystem positiv beeinflussen

Apfel-Brombeer-Crumble
Markiert in: