Obst Gericht Oktober 2018

Esskastanien-Souffle 1400x579Eigentlich mag ich ja Esskastanien nicht so richtig gerne. Um mich mal wieder an den Geschmack ranzutasten, habe ich die Esskastanien nicht pur zubereitet und gegessen, sondern sie in mein Obstgericht für Oktober als Grundlage genommen. Und ich bin mehr als angenehm überrascht, wie gut mir die Variante als Soufflé, mit der nussigen Note, geschmeckt hat. Die Mango-Sahnesoße hat eine zusätzliche frische Komponente gegeben.  Im Gegensatz zu einer Nussvariante( z.B.Haselnuss) sind Esskastanien übrigens allergiefrei. Lasst es euch ganz gut schmecken! 🙂

Portionen 6 Portionen

Zutaten

  • 175 gr. Esskastanienpüreé o.200-250gr.Esskastanien
  • 65 ml Milch, lactosefrei
  • 40 gr. Butter
  • 15 gr. Mehl
  • 35 gr. Zucker
  • 3 Stk. Eier
  • 1 Stk. reife Mango
  • 50 ml Schlagsahne, lactosefrei

Anleitungen

  1. Die Eier trennen, die Eiweiße halbsteif schlagen und dabei etwa 2 El Zucker hinzugeben.
  2. Die Butter schmelzen, das Mehl hinzufügen, glatt rühren und erkalten lassen.
  3. Die Milch zu dem Butter-Mehl-Gemisch hinzufügen, wieder auf den Herd setzen, kurz aufkochen und so lange rühren, bis sich der Teig vom Topf löst
  4. Nun die Eigelbe sowie den restlichen Zucker unter den Teig rühren und erkalten lassen.
  5. Das Kastanienpüree unter die Masse mischen und abschließend das Eiweiß unterheben.
  6. Die Förmchen ausbuttern, mit etwas Mehl ausstreuen(das überschüssige Mehl dann ausklopfen), den Teig ca. ¾ voll einfüllen und im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad Ober- und Unterhitze ca. 8 Minuten garen.
  7. Wer das Kastanienpüree selbst herstellen will, geht wie folgt vor:

    Kastanienschale kreuzweise einritzen und im Ofen bei 180° erhitzen bis die Schalen aufplatzen. Dann schälen. Kastanien in einem Topf mit etwas leicht gesalzenem Wasser zugedeckt weich kochen (ca. 30-45 Minuten)

  8. Serviervorschläge:

     Mit Puderzucker betreuen

     Ahornsiurp mit Vanille würzen und dazu geben.

     Frische Mango mit etwas Schlagsahne pürieren und als Soße dazu geben.

     40gr. Bitterschokolade und ca.150gr. Schlagsahne erhitzen(nicht kochen) und unter rühren gut vermischen, abkühlen lassen(wer die Rumvariante mag, kann jetzt noch 2 EL Rum unterrühren).

Rezept-Anmerkungen

Die Esskastanien können nicht roh gegessen werden, sondern müssen gekocht, gedünstet oder gebraten werden. Nur so kann die Stärke aufgeschlossen werden, damit die Früchte auch verdaulich sind. Sie sind nicht nur basisch und glutenfrei, sie sind auch voller wertvoller Inhaltsstoffe. Sie enthalten:

  • hochwertiges Eiweiß
  • weniger Fett als Nüsse
  • wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente (Kalium, Calcium, Phosphor, Schwefel, Eisen, Magnesium, Kupfer, Mangan)
  • Vitamin E, C und alle B-Vitamine sowie das Provitamin A.  Sie stärken die Nerven. Aufgrund des Vitamin B und des Phosphor helfen Sie bei geistiger und körperlicher Erschöpfung.Sie bauen den Säure-Überschuss im Körper ab und sind reich an basischen Mikronährstoffen. Daher passen sie z.B. auch gut in die Ernährung für Rheuma-Kranke einbauen.Sie stärken die Knochen und Zähne. Die Kombination von Calcium und Phosphor ist besonders für Kinder, Jugendliche und ältere Menschen wertvoll.
  • Sie helfen bei Krampfadern und Venenproblemen.Der Hauptwirkstoff, der sich dafür verantwortlich zeigt, ist das Bioflavonoid Rutin, das auch in der Rosskastanie enthalten ist. Außerdem sind in der Esskastanie noch weitere nicht analysierte Substanzen nachzuweisen, welche das Blut flüssiger machen, die Venen-Wände stärken und gegen Entzündungen in den Venen vorbeugen.
  • Sie geben unserem Körper so richtig Kraft. Wer krank war, nach einer Operation oder nach stressreichen Tagen kommt mit Hilfe von Esskastanien schnell wieder zu Kräften.
  • Sie enthalten interessante Mengen der Aminosäure Tryptophan, das Entspannung und Einschlaf-Bereitschaft bringt. Aufgrund ihrer leichten Verdaulichkeit liegen sie auch nicht schwer im Magen.
  • Nach einer Tüte Esskastanien ist man auch so richtig satt. Sie enthalten nämlich auch sehr viele Kalorien – 100 Gramm Maronen liefern 220 Kalorien. Sie sollen daher eine Mahlzeit ersetzen und nicht hinterher zusätzlich oder zwischendurch gegessen werden. Allerdings sind sie besonders leicht verdaulich sind.
Esskastanien Soufflé
Markiert in: