Obst Gericht Dezember 2017Glücks- Energiekugeln mit Datteln

Mit dem letzten Rezept des Jahres will ich euch nicht nur Danke sagen für die Unterstützung und den Zuspruch während des ganzen Jahres 2017, sondern euch in der Vorweihnachtszeit auch mal ein etwas anderes Rezept ans Herz legen. Es geht schnell, hat durch die Datteln viele positive Inhaltsstoffe und die süße Komponente kommt in der Weihnachtszeit auch nicht zu kurz. 😀 Und, Hand auf´s Herz, wer von euch hatte schon mal Datteln in einem Rezept verwendet? Bei mir gab es höchstens mal Datteln im Speckmantel oder ich habe mit eingeweichten Datteln einfach mal gesüßt. Lasst euch den Jahresausklang schön auf der Zunge zergehen und kommt gut in ein fröhliches, entspanntes und vor allem gesundes 2018! Ich freue mich auf euch im neuen Jahr! 😀

Zutaten

  • 10 Stk Datteln
  • 100 gr. Dinkelflocken
  • 8 EL Sojamilch
  • 4 EL Erdnussbutter
  • 4 EL Kakaopulver
  • 4 EL brauner Rohrzucker
  • 50-100 gr. Kokosrapeln

Anleitungen

  1. Dinkelflocken, Erdnussbutter, Kakaopulver, Zucker und Sojamilch in eine Schüssel geben. Die Datteln sehr gut zerkleinern und dazugeben. Alles gut vermischen.
  2. Anschließend mit den Händen die Masse zu kleinen Kugeln(ca.1 Teelöffel Masse pro Kugel) formen. Die Kugel durch die, auf einem Teller ausgestreuten Kokosraspeln, rollen. Anschließend die Kugeln wieder leicht zwischen den Händen rollen und die Kokosrapeln so andrücken.
  3. Kugeln kühl stellen.
  4. Wer mag, kann z.B. die Menge an Erdnussbutter und Kakaopulver, je nach Vorliebe variieren oder natürlich auch die Menge der Datteln.
  5. Der braune Rohrzucker kann auch z.B. durch Honig ersetzt werden, dann ist es aber nicht mehr vegan. Alternativ einfach mal mit Agavendicksaft probieren... sehr lecker.

Rezept-Anmerkungen

Datteln sind reich an Zucker und haben einen entsprechend hohen Kaloriengehalt. Das brachte ihnen den Namen "Brot der Wüste" ein. Circa 70% ihrer Inhaltsstoffe bestehen aus Glucose und Fructose, die von unter Diabetes leidenden Menschen wesentlich besser vertragen werden als andere Zuckerarten. Außerdem sind Datteln sehr mineralstoffreich. Die süßen Früchten enthalten sehr viel Kalium, Calcium, Eisen, Kupfer, Zink, Phosphor und Magnesium. Zudem sind seltene B-Vitamine wie Vitamin B3 und Vitamine B5 reichlich und etwas Vitamin C in Datteln enthalten. Datteln haben kaum Fett, dafür aber viele Ballaststoffe und können somit als ein Brot- oder Fleischersatz dienen. Der Gehalt der Aminosäure Tryptophan ist besonders interessant. Aus Tryptophan entsteht im Körper das Hormon Melatonin, das eine Bedeutung für den Schlaf-Wach-Rhythmus hat.

Glücks-/Energiekugeln mit Datteln, vegan
Markiert in: