Obst Gericht Juni 2018Stachelbeeren-Smoothie 1398x579

 

Diesmal habe ich erstmals ein Rezept mit Stachelbeeren ausprobiert. Und während dieser heißen Tage habe ich mich für ein erfrischenden Smoothie entschieden. Ihr könnt hier schön, ganz nach Gusto, unterschiedlichen Zutaten ausprobieren und z.B. den säuerlichen Geschmack der Stachelbeeren mit Honig abfangen. Oder ihr probiert einfach mal gecrushtes Eis im Glas und füllt da den Smoothie drauf. Egal wie, ihr müsst nicht lange in der Küche stehen und habt schnell was leckeres zubereitet. Lasst es euch wieder schmecken. 🙂

Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 200 gr. Stachelbeeren, egal ob rot, gelb, weiß o.grün
  • 2 Stk. Bananen
  • 6 EL Quark, lactosefrei
  • 100 gr. Joghurt, lactosefrei
  • 200 ml Milch, lactosefrei, alternativ Mandelmilch
  • Minzblätter, Zitronensaft
  • 2 EL Honig, bei Bedarf
  • gecrushtes Eis

Anleitungen

  1. Stachelbeeren waschen und ggf. Stielchen entfernen. Die geschälte Banane mit etwas Zitronensaft beträufeln. Anschließend zusammen mit dem Quark, Joghurt und der Mandelmilch pürieren.
  2. Wer den säuerlichen Geschmack der Stachelbeeren mildern möchte, kann z.B. den Honig vor dem pürieren mit dazugeben.
  3. Die pürierte Masse nun in Gläser füllen und mit der gewaschenen Minze dekorieren.
  4. Wer ist in der warmen Jahreszeit dann noch etwas erfrischender mag, kann die Gläser etwa zur Hälfte mit Eiswürfeln füllen und dann die pürierte Masse darauf verteilen.

Rezept-Anmerkungen

Stachelbeere: Erfrischend säuerlich

Je nach Sorte sind Stachelbeeren rot, gelb, weiß oder grün. Sie sind erfrischend säuerlich und tragen in Wirklichkeit Dornen, keine Stacheln

Es mag paradox wirken, aber die mitunter herben Beeren schützen den Körper vor Übersäuerung und liefern ihm reichlich Ballast- und Mineralstoffe.

Stachelbeeren liefern Vitamin C, Vitamin E und Vorstufen zu Vitamin A. Auch Vitamine der B-Gruppe sowie Beta-Carotin stecken in den Beeren. Die B-Vitamine haben wichtige Funktionen im Stoffwechsel.

Zudem enthalten sie die Mineralstoffe Kalium, Kalzium und Magnesium. Kalium spielt unter anderem für die Erregbarkeit von Muskeln und Nerven eine Rolle. Der hohe Kaliumgehalt ist zudem harntreibend.

Kalzium ist wichtig für gesunde Knochen. Pro 100 Gramm liefern Stachelbeeren neben ihrem relativ hohen Zuckergehalt von 7,1 Gramm auch drei Gramm Ballaststoffe, die verdauungsfördernd sind. Die säuerliche Note entsteht durch die enthaltene Apfel- und Zitronensäure (Fruchtsäuren).

Stachelbeeren-Smoothie
Markiert in: