Zucchini mit Spinatfüllung

Zucchini mit Spinatfüllung

Die relativ kalorienarme Zucchini(19kcal/100gr) enthält Mineralstoffe wie Kalzium, das für die Knochen wichtig ist sowie Magnesium aber auch Spurenelemente wie Eisen, das für die Blutbildung benötigt wird. Bei den Vitaminen sind vor allem die B-Vitamine, Vitamin A(Provitamin A) und Beta-Carotin(eine Vorstufe von Vitamin A), das der Körper z.B. für das Sehen braucht und Vitamin C zu nennen.

Zucchini sind somit ein leichter, aber vitamin- und mineralstoffreicher Bestandteil der Gemüseküche.

Spinat ist ein kalorienarmes Gemüse, das reich an den Vitamine der B-Gruppe sowie Vitamin C ist, außerdem hat er einen hohen Beta-Carotin-Gehalt (3.250 µg/100 g) – das ist die Vorstufe von Vitamin A. Das grüne Blattgemüse versorgt den Körper zudem mit den Mineralstoffen Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen.
Frischer Spinat, der zu etwa 90 Prozent aus Wasser besteht, enthält mit 4,1 mg/100, im Vergleich mit anderen Gemüsesorten, einen hohen Eisenanteil.

Spinat speichert Nitrat, das vorrangig in Stielen und Blattrippen enthalten ist. Wird Spinat mehrmals aufgewärmt bzw. lange warm gehalten, kann Nitrat in Nitrit umgewandelt werden. Dieses kann sich mit Eiweiß zu gesundheitsschädigenden ´Nitrosaminen, die auch krebserregend sein können, verbinden. Spinat sollte deshalb möglichst bald nach der Zubereitung gegessen bzw. abgekühlt und auch nicht mehrmals aufgewärmt werden. Die gleichzeitige Anwesenheit von Vitamin C verbessert die Verwertung des Eisens im Körper und kann die Entstehung von Nitrosaminen hemmen.

Vegetarische Spinatfrikadellen

Vegetarische Spinatfrikadellen

Spinat besitzt sehr viele gesunde Inhaltsstoffe. Er enthält unter anderem Folsäure, Vitamin C, Vitamin E und Vitamin K.

In dem Gemüse stecken also reichlich Antioxidantien, die als Fänger von freien Radikalen dazu beitragen können, Krebs vorzubeugen. Besonders reich ist das grüne Blattgemüse zudem an den Mineralstoffen Kalium und Magnesium(wird u.a. für die Funktion von Nerven und Muskeln benötigt), Kalzium für das Wachstum und die Neubildung von Knochen und Zähnen unverzichtbar, Zink, welches die Abwehrkräfte stärkt und für zahlreiche Stoffwechselprozesse benötigt wird und natürlich Eisen, welches für die Aufnahme und den Transport von Sauerstoff wichtig ist.

Des Weiteren enthält Spinat circa 2,5 Prozent Eiweiß, 1,6 Prozent Kohlenhydrate sowie 0,4 Prozent Fett und besteht zu etwa 93 Prozent aus Wasser.

Frischer Spinat ist mit nur 20 Kilokalorien pro 100 Gramm relativ kalorienarm.

Ferner hat Spinat in zweierlei Hinsicht eine positive Wirkung auf die Augen. Erstens enthält er eine große Menge Beta-Carotin, eine Vorstufe von Vitamin A. Ein Mangel an diesem Provitamin kann zu Nachtblindheit führen.

Zweitens punktet das Gemüse mit seinem hohen Gehalt an dem Carotinoid Lutein. Der Mikronährstoff hilft, freie Radikale im Auge zu binden und schützt die empfindliche Netzhaut vor den schädlichen Einflüssen der Sonnenstrahlung.