Gemüse Gericht Dezember 2018

Vegetarisch gefüllter Butternusskürbis 1400x579

Endlich habe ich mich mal getraut, statt mit dem üblichen Hokkaidokürbis einen Butternusskürbis in ein Gericht mit einzubeziehen. Nun kann ich überhaupt nicht mehr verstehen, warum ich den vorher etwas links liegen gelassen habe. Die Zubereitung ging sehr leicht von der Hand und der Geschmack…mmmmh.Das Einweichen der Kirchererbsen über Nacht war kein Thema und ihr könnt hier natürlich auch gerne auf Kirchererbsen aus der Dose ausweichen. Wenn ihr dann noch statt Honig z.B. einen Dicksaft verwendet, habt ihr gleich ein veganes Gericht. Ich habe übrigens nicht nur 40min. Ofenzeit gebraucht, sondern gut 60min., dann war der etwas dickere Butternusskürbis, für meinen Geschmack, schön weich und ist ganz zart auf der Zunge zergangen. Ach ja, mit den Haselnüssen hat dann auch noch eine weihnachtliche Komponente Einzug gehalten. Lasst es euch wieder ganz gut schmecken! Weiter eine ganz gute und leckere Vorweihnachtszeit. 😀

Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 2 Kleine Butternusskürbisse á 500gr.
  • 400 Gr. Kirchererbsen
  • 200 Gr. Seidentofu
  • 50 Gr. Canberrys, getrocknet
  • 100 Gr. Haselnüsse
  • 1 TL Honig
  • 1 EL Currypulver
  • 1 Stk. Zwiebel, mittel
  • 2 Stk. Knoblauchzehen
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Bund Petersilie
  • 1/2 Stk. Zitrone(Saft und geriebene Schale)
  • Salz und frischer Pfeffer

Anleitungen

  1. Knoblauch und Zwiebel schälen und klein hacken. Öl in einer Pfanne erhitzen und Knoblauch und Zwiebeln darin 2 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten.
  2. Als Kirchererbsen entweder welche aus der Dose verwenden oder getrocknete(diese 8-12Std., z.B. über Nacht einweichen und dann kurz weich kochen) abspülen und abtropfen lassen.
  3. Nun die Kirchererbsen, das Seidentofu mit dem Knoblauch und der Zwiebel fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und -schale, Currypulver und Honig abschmecken.
  4. Haselnüsse und Cranberrys grob hacken. 3/4 unter die Tofumasse mischen.
  5. Die gewaschenen Kürbisse halbieren und die Kerne heraus nehmen.
  6. Anschließend die Kürbishälften mit der Tofumasse füllen, mit den restlichen Nüssen und Cranberrys bestreuen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen und im vorgeheizten Backofen bei 200Grad(Umluft 180Grad) etwa 40min. garen.
  7. Die Petersilie waschen, abtropfen lassen, klein hacken und über die gegarten Kürbisse streuen.

Rezept-Anmerkungen

Der buttrig, leicht nussig schmeckende Kürbis punktet besonders mit seinem hohen Gehalt an Betacarotin, das Haut, Haaren und der Sehkraft guttut. Schon mit 100 Gramm Butternusskürbis sind 80 Prozent des Tagesbedarfs an Betacarotin gedeckt, außerdem 20 Prozent des Tagessolls an Vitamin C.

Durch die Ballaststoffe wirkt der Butternut-Kürbis ebenfalls sehr sättigend und kann beim Abnehmen unterstützen. Einige Experten sagen ihm sogar nach, dass er Giftstoffe aus dem Körper leiten und sich positiv auf den Blutzuckerspiegel auswirken kann. Daher wird der Butternut-Kürbis insbesondere Patienten mit Diabetes empfohlen. Allerdings enthält er mehr Kalorien als andere Kürbissorten, dafür jedoch kaum Fett.

Kichererbsen bestehen etwa zu einem Fünftel aus Eiweiß und sind reich an Ballaststoffen, die die Verdauung fördern. Mit über dreihundert Kilokalorien pro 100 Gramm (in getrocknetem Zustand) sind sie nicht gerade kalorienarm. Aber sie enthalten Vitamin A, B, C und E. Zudem sind sie reich an den beiden essenziellen Aminosäuren Lysin und Threonin, die der Körper zum Aufbau von Proteinen benötigt. Daneben weisen Kichererbsen Eisen, das Spurenelement Zink sowie Magnesium auf.

In geringen Mengen enthalten Kichererbsen auch den Ballaststoff Raffinose. Der Dreifachzucker kann im Darm zu Gasbildung führen, weshalb empfindliche Menschen auf die Hülsenfrüchte mit Blähungen reagieren können. Im Rohzustand enthalten Kichererbsen den Giftstoff Phasin, der durch Kochen zerfällt. Gegarte Kichererbsen sind daher unbedenklich.

Vegetarisch gefüllter Butternusskürbis
Markiert in: